Staglands- Ausflugsziel am Ende der Welt

Wer schon mal am anderen Ende der Welt (Neuseeland) ist und sich dabei noch mehr am Ende der Welt fühlen möchte, der sollte sich von Wellington aus zum Staglands Wildlife Reserve aufmachen!

Von Wellington Zentrum aus sind es ca. 5o min Fahrt, die einem aber vieeeeel länger vorkommen wird- versprochen. Die lange, kurvige Akatarawa Road aus Lower Hutt führt immer weiter in einen grünen Dschungel mit beeindruckenden Steilhängen an der linken Seite.  Von vorne rasen die Autos in einem irren Tempo ohne Vorwarnung um die Kurven, in Anbetracht der Lage fragt man sich schon, wie die alle her kommen?

Falls Ihr heile ankommt (und natürlich habe ich ein wenig übertrieben, denn ich war schon 3 Mal dort), werdet Ihr es, und besonders Eure Kinder, genießen.
Für ein paar erste Eindrücke klickt das Foto mit den Schweinchen an!
Überall laufen Enten, Pfauen und Kaninchen rum. Außerdem gibt es Esel, Schweine, Rehe, Zicklein, Sittiche und z.B. den Kea- Papagei, eine Papageien- Art, die in den Gebirgen der neuseeländischen Südinsel beheimatet ist.
Für unseren 4-jährigen Sohn ist es zwar wie ein geflügeltes Wort geworden: Wenn etwas „so weit ist wie zum Staglands“, dann bedeutet das eine lange Fahrt. Aber trotzdem möchte er immer wieder hin!

Hier der Link zur offiziellen Homepage:

http://www.staglands.co.nz/

 

Einen Kommentar hinterlassen