It’s a rocky road…

Wenn wir auf deutsch einen „steinigen Weg“ backen wollten, würde das wohl eher an herausgefallene Plomben oder Bauchschmerzen denken lassen. Die rocky road ist da schon was anderes. Wo sie genau her kommt, kann ich nicht sagen. Ich habe zuerst davon vor einigen Monaten bei „Masterchef Australia“- einer Koch- Show im Stile von „Germany’s next topmodel“ gehört. Den Namen fand ich klasse, aber gegessen habe ich sie erst heute. Das Rezept stammt aus meinem neuen Kiwi- Backbuch! Robyn Martin, die Autorin, „…has now published more than 50 cookbooks with more than 4,5 million copies sold worldwide.“ (Aus: Quick & easy cupcakes, slices, macarrons, biscuits, cakes & more)

Sie scheint sowas wie die neuseeländische Frau Dr. Oetker zu sein!!!

Hier das Rezept zu den

rocky road slices

1 3/4 cups flour

1/4 cup cocoa

1/2 teaspoon baking powder

1/2 cup icing sugar

200g butter

1 cup marshmallow halves

1/2 cup chocolate chips

1/2 cup slivered almonds or unsalted peanuts

Sift the flour, cocoa, baking powder and icing sugar into a bowl. Melt the butter and mix into the dry ingredients until combined. Line the bottom of a 20cm square, shallow, loose- bottomed tin with baking paper and press two- thirds of the mixture into it. Bake at 180°C for 20 minutes.

Remove from the oven and scatter with marshmallow halves, cut side down if possible (or small marshmallows), chocolate chips and nuts, in that order. Break the reserved dough into small pieces and scatter over the top of the slice. Return to the oven and bake for a further 15 minutes or until marshmallows are melted and just starting to colour. Cut into slices while warm.

Das Ergebnis: eine knusprige, bröckelige, leckere Angelegenheit, so noch nie gegessen. Das eine Kind mag lieber die baiserartigen Marshmallows, das andere lieber den Schokoteig. So bleibt halt nichts übrig.

Wer Lust auf noch mehr steinige Wege hat, der mache sich entweder auf zu lang angedachten Zielen oder schaue hier: http://www.google.com/search?q=rocky+road&hl=de&client=safari&rls=en&prmd=imvnse&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=viyqT6r4GaKc2QXM2Km0Bg&ved=0CHwQsAQ&biw=1158&bih=609

 

2 Kommentare zu "It’s a rocky road…"

  1. Hm – ich kann jetzt nicht sagen, dass es toll aussieht, eher wie von meinen Kindern gebacken 😉 Aber wenn’s schmeckt…

    • …haben ja auch meine Kinder gebacken…und gegessen! Aber auch Muttis aus der Spielgruppe fanden es lecker. Scheint ganz normal hier zu sein, so wie in Deutschland Schweineöhrchen oder Bienenstich;)

Einen Kommentar hinterlassen