Wellington- Alltägliches

Café Polo in Miramar/ Wellington

Damit Ihr jetzt nicht nur Geschichten über Babies, Windeln, Zwillinge oder das Leben in NRW lesen müsst, habe ich hier eine Café- Empfehlung in Wellingtons Stadtteil Miramar, unweit der berühmten Weta- Studios, in denen Peter Jackson produziert. Das Café Polo bietet herrliches Slow- Food mit Zutaten von vorzugsweise lokalen Produzenten, ambitionierte Tageskarten und- wie zu erwarten in Wellington- köstlichen Kaffee!!! Ein Besuch lohnt sich. Fahrt zur Ecke Rotheram Terrace and Para Street nach Miramar. Geöffnet für Frühstück und Mittagessen von 8:00 bis 15:00 Uhr (Di- Sa) und Abendessen (Mi- Sa), ab 17:30 Uhr (passend für Familien). Reservierung erwünscht! Phone: 04 380-7273 Erwartet übrigens keinen schicken, großen Laden! Das Polo ist ein kleines, schlichtes […]

Weiterlesen

Häuslebau in Wellington

Hier mal ein Blick hinter die neuseeländische Hausbau- Kulisse. Zu sehen sind Fotos von einem Projekt in Wellingtons Stadtteil Berhampore, on Luxford St. Klickt einfach auf das Foto, dann erscheinen drei weitere Eindrücke. Die bunten Häuschen neben dem Neubauprojekt sind allerdings schon sehr alt und zeigen die charmante Seite der neuseeländischen Architektur. Die Bauweise von neuseeländischen Häusern hat sich seit der Zeit der ersten Siedler vor mehr als 100 Jahren nicht wesentlich verändert. Ein Holzgerüst, eine dünne Verschalung dazwischen, ein paar einfach verglaste Fenster dazu- fertig ist das Dach überm Kopf. Doppelt verglaste Fenster gibt es, sie stellen aber eine besondere Ausstattung dar und werden eher von Hausbesitzern, die auch […]


Kein Bild vorhanden

Wasserhose? Windhose?

Hier mal eine Lektion neuer Vokabeln: Eine Serie von funnel clouds hat sich gestern (15.5.2012) um Wellington’s Südküste gedreht. Funnel clouds werden auch als water spouts bezeichnet. They are rotating columns of wind that do not touch the ground. Ich habe auch eine Wasser- oder Windhose von unserem Fenster aus gesehen, die war aber leider zu weit weg, um sie auf dem Foto erkennen zu können. Daher hier der Link mit Foto und Video: http://www.stuff.co.nz/dominion-post/news/wellington-central/6926775/Waterspouts-spotted-off-Wellington-coast Funnel clouds werden beunruhigenderweise auch im Zusammenhang mit Tornados erwähnt. Da heißt es: If a funnel cloud touches the ground it becomes a tornado. (Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Funnel_cloud). Gut, die Windhose hat wohl nicht den Boden berührt, ein Tornado ist […]


Kein Bild vorhanden

Concrete fun

Wer selber skatet, hat wohl ein Auge dafür. Ich gehöre zwar nicht dazu, habe aber den Eindruck, dass es in Neuseeland einige coole Skateparks gibt. In mehreren Städten sind sie mir schon aufgefallen. Daher eine kurze Vorstellungsrunde der Halfpipes und Scooterways (?) in Wellington- im Waitangi- Skatepark. Der Waitangi- Park liegt in Oriental Bay zwischen dem Te Papa- Museum und dem Freyberg- Pool, auf der anderen Straßenseite befindet sich ein großer New World- Supermarkt. Zum Park gehört das Skate- und Scooter- Gelände. Das Schöne daran ist, dass Leute ab 3 Jahren dort Spaß haben und neben den großen, coolen Jungs ihren Runden drehen, natürlich mit Dino- Helm und Mama in […]


Kein Bild vorhanden

Wellington’s Flatironbuilding

Ich wusste es doch, Wellington ist eine Weltstadt! Manchmal wirkt sie etwas eingeschlafen, auf dem Highway ist um 10 pm auch nichts mehr los. Aber einige Indizien weisen doch unverkennbar darauf hin, dass Wellington viel zu bieten hat! Da wäre erstmal der Regierungssitz. Damit kann nicht jede Stadt aufwarten! Die Mieten sind auch nicht ganz ohne. Für eine Hausmiete kann mal auch schon mal umgerechnet in einem Hotel wohnen und sich täglich die Betten machen lassen… Womit sich Wellington auch sehr gerne brüstet, ist sein Angebot an Cafés. Aus verschiedenen Quellen habe ich schon gehört, dass Wellington mehr Cafés (Pro- Kopf- Rate) als New York hat. Zumindest konnte ich diesen […]


Kein Bild vorhanden

Tsunami

Tsunamis spielen auch in Neuseeland eine Rolle. Bevor wir nach Wellington zogen, hatten ich Kontakt zu einer Deutschen, die hier bereits seit einigen Jahren mit ihrer Familie lebt. Sie hat uns wertvolle Tipps zur Standortsuche in Wellington gegeben. Bei einem Mietshaus lässt es sich zwar auch noch einmal leicht umziehen, aber trotzdem wollten wir nicht in einer Gegend wohnen, in der Tsunamis eine Gefahr darstellen könnten. Die wesentlichen Kriterien für die Wahl eines Hauses waren: – hoch genug gelegen – auf Fels gebaut, nicht auf Sand – aus Holz gebaut, nicht aus Stein Wir haben uns für Brooklyn entschieden- das liegt auf dem Berg, der Untergrund ist Fels, das Haus […]


Kein Bild vorhanden

Jandals???

Sie floppen überall im Lande herum, aber sie heißen nicht so: ich spreche von Jandals- dem neuseeländischen Äquivalant zu den Flip Flops. Auf der Fähre Wellington- Picton habe ich eine besonders hübsche Interpretation der Jandal- Mode für Euch fotografiert. Ansonsten sieht man sie wirklich überall eher ohne (80er- Jahre-Neon- Tennis-) Socke. Ob es mehr Jandals- Träger als Menschen mit Flip Flops im Rest der Welt oder in Deutschland gibt, kann ich nicht sagen. Trotzdem sind sie hier praktisch und modisch zugleich. Der kalte Wind in Wellington lässt mich meist mehrere Schichten von Pullovern oder Jacken anziehen, die dann im Laufe des Tages mit steigenden Temperaturen nach dem Zwiebelprinzip abgepellt und […]


Kein Bild vorhanden

Trademe.co.nz, ebay und ganz viel Wind in Wellington

Trademe ist nach Google New Zealand die am zweihäufigsten besuchte Internetseite in Neuseeland. Bei etwas mehr als 4 Millionen Einwohnern gibt es fast 2,4 Mio registrierte User. Auf der Suche nach ebay sind wir bereits vor unserem Umzug auf trademe gestoßen. Hier gibt es alles: Häuser (auch zur Miete), Autos, Kleidung, Spielzeug, … Der damals  23jährige Sam Morgan gründete trademe 1999, als er online nach einer Heizung für seine Wohnung in Wellington suchte, wen wunderts… Wir haben prächtig durch trademe profitiert und konnten nette Gebrauchtgegenstände zu guten Preisen finden. Dazu gehören: Mietshaus, Tisch, Stühle, Schreibstisch, Hochbett, Kinderbett, e- Piano, Hochstuhl, Futonsofabett, Spielzeug, Dreirad, Buggy… Von Deutschland aus schauten wir auch […]


Kein Bild vorhanden

Tiefenentspannung for free

Im Prinzip ist dieser Artikel für alle- verspannte Muttis, Studenten, die gerne ein Bierchen trinken gehen, Pärchen, die sich zum Brunch verabreden und viele mehr! Mein neuester Café- Test führte mich ins Southern Cross- Café mitten in Wellington. Eine Bekannte hatte mir vorgeschlagen, doch mal dienstags oder donnerstags morgens dort zur kostenfreien Nackenmassage zu gehen. Also, nehmt Euer Kind mit oder borgt Euch eins, die Massage ist es auf jeden Fall wert! Sie ist nicht nur gratis, sondern auch noch gut! Ob das Spielen und Treiben der Muttis mit ihren Babies und Kleinkindern jedem gefällt, ist eine andere Frage. Mit einer netten Begleitung zum Quatschen ist es auf jeden Fall […]


Kein Bild vorhanden

Hier trainiert die Zukunft:)

Keine Ahnung, ob Neuseeland vorne liegt bei der Förderung talentierter Schwimmer, aber zumindest gibt es nette Schwimmkurse für die Kleinsten! Unser Sohn besucht seit ein paar Monaten einen Freiluft- Schwimmkurs in Wellingtons Stadtteil Berhampore. Von den ersten Annäherungsversuchen ans Wasser im letzten Oktober bis jetzt (März 2012), hat er sich von einem wasserscheuen, zitternden 4jährigen zu einem dauergrinsenden, während des Kurses englisch plappernden fast 5jährigen entwickelt. Er steckt nun mit Vorliebe den Kopf unter Wasser, schwebt, reitet auf der Nudel (hier Spaghetti genannt) und macht Beinschlag am Brett. Eine Freundin hat mir erzählt, dass es ziemlich schwierig war, ihren Sohn im Schwimmkurs in Köln unterzubringen (natürlich lange Wartelisten wie gewohnt). […]