Neuseeland/ Aotearoa

Kein Bild vorhanden

Tsunami

Tsunamis spielen auch in Neuseeland eine Rolle. Bevor wir nach Wellington zogen, hatten ich Kontakt zu einer Deutschen, die hier bereits seit einigen Jahren mit ihrer Familie lebt. Sie hat uns wertvolle Tipps zur Standortsuche in Wellington gegeben. Bei einem Mietshaus lässt es sich zwar auch noch einmal leicht umziehen, aber trotzdem wollten wir nicht in einer Gegend wohnen, in der Tsunamis eine Gefahr darstellen könnten. Die wesentlichen Kriterien für die Wahl eines Hauses waren: – hoch genug gelegen – auf Fels gebaut, nicht auf Sand – aus Holz gebaut, nicht aus Stein Wir haben uns für Brooklyn entschieden- das liegt auf dem Berg, der Untergrund ist Fels, das Haus […]


Kein Bild vorhanden

Hotoma

In Deutschland gibt es ja nur Kürzel bei den Autokennzeichen, die vielleicht irgend eine Bedeutung für den Fahrer haben- Initialen, Geburtstage, 1. Kuss, Hochzeit in Dortmund am 2. Juni: Do- IT 26  usw. In Neuseeland kann man ganz andere Statements abgeben. So gesehen in der Schlange zur Interislander- Fähre. Leider habe ich die Fahrerin nicht gesehen… Ob sie wohl deutsch spricht?


Kein Bild vorhanden

Jandals???

Sie floppen überall im Lande herum, aber sie heißen nicht so: ich spreche von Jandals- dem neuseeländischen Äquivalant zu den Flip Flops. Auf der Fähre Wellington- Picton habe ich eine besonders hübsche Interpretation der Jandal- Mode für Euch fotografiert. Ansonsten sieht man sie wirklich überall eher ohne (80er- Jahre-Neon- Tennis-) Socke. Ob es mehr Jandals- Träger als Menschen mit Flip Flops im Rest der Welt oder in Deutschland gibt, kann ich nicht sagen. Trotzdem sind sie hier praktisch und modisch zugleich. Der kalte Wind in Wellington lässt mich meist mehrere Schichten von Pullovern oder Jacken anziehen, die dann im Laufe des Tages mit steigenden Temperaturen nach dem Zwiebelprinzip abgepellt und […]



Kein Bild vorhanden

Trademe.co.nz, ebay und ganz viel Wind in Wellington

Trademe ist nach Google New Zealand die am zweihäufigsten besuchte Internetseite in Neuseeland. Bei etwas mehr als 4 Millionen Einwohnern gibt es fast 2,4 Mio registrierte User. Auf der Suche nach ebay sind wir bereits vor unserem Umzug auf trademe gestoßen. Hier gibt es alles: Häuser (auch zur Miete), Autos, Kleidung, Spielzeug, … Der damals  23jährige Sam Morgan gründete trademe 1999, als er online nach einer Heizung für seine Wohnung in Wellington suchte, wen wunderts… Wir haben prächtig durch trademe profitiert und konnten nette Gebrauchtgegenstände zu guten Preisen finden. Dazu gehören: Mietshaus, Tisch, Stühle, Schreibstisch, Hochbett, Kinderbett, e- Piano, Hochstuhl, Futonsofabett, Spielzeug, Dreirad, Buggy… Von Deutschland aus schauten wir auch […]


Kein Bild vorhanden

Watch out!

Na toll, nun hatte ich mich gerade einigermaßen mit dieser komischen Verkehrsregel arrangiert, da wird sie auch schon wieder geändert: Bis zum 25. März 2012, 4:59 Uhr morgens ist es noch so, dass… …Linksabbieger, die von der Vorfahrtsstraße kommen, entgegenkommenden Rechtsabbiegern Vorfahrt gewähren müssen. Nun wird es aber ab dem 25. März, 5:00 Uhr so sein, dass… …eben diese Linksabbieger zuerst fahren dürfen, der nach rechts einbiegende Gegenverkehr muss also warten. Leider bin ich mittlerweile so verwirrt- Linksverkehr hier, Linksabbieger dort, dass ich überhaupt nicht mehr weiß, wie es in Deutschland ist. Wahrscheinlich werde ich es dann auch irgendwann wieder wissen, aber solche theoretischen Denkaufgaben überfordern mich ganz einfach. Damit […]


Kein Bild vorhanden

Round the fountain- Drachenbootrennen bei Traumwetter

Heute war mal wieder Sommer. Das hat tausende von Menschen zur Waterfront in Wellington geführt. Zum Glück gab es neben der traumhaften Kulisse der Bucht auch ein tolles Spektakel: Round the fountain- Harbour fun day. Dabei konnten wir die motivierten, Gute- Laune- ausstrahlenden Teams in ihren Drachenbooten bejubeln. Der Höhepunkt folgt am 17./ 18. März. Dann wird das Wellington Dragonboat Festival zum 27. Mal ausgetragen. Mehr als 75 Teams aus Neuseeland und auch Australien werden daran teilnehmen. Ein Drachenboot fährt mit 20 Paddlern (the Paddlers), einem Steuermann (the Sweep) und einem Trommler (the Drummer). Wer Interesse hat, kann hier weitere Infos bekommen: http://www.dragonboat.org.nz/page/home.aspx  


$ 760,000 locker?

Was scheint das zu sein, Scorch-O-Rama? Tja, Latein habe ich nach einem halben Jahr abgewählt, Griechisch wurde leider nicht angeboten. Aber wer braucht schon Schulbildung, es gibt ja das Internet! O-Rama kommt doch tatsächlich auch in dem Wort Panorama vor und bedeutet (aus dem Griechischen), falls ich richtig kopiert habe: „Alles sehen“. Eine nette Erklärung gibt es auch unter http://wiki.answers.com. Dort steht: The suffix -orama means „a seeing, a viewing.“ But it just gets thrown meaninglessly onto words for advertising purposes, as if it made a big deal out of an otherwise ordinary term. Scorch-O-Rama bedeutet also: Lage, Lage, Lage oder Ausblick, Ausblick, Ausblick. Es ist ein ordentliches Café mit Milchshakes, […]


Dinosaurierbesuch

Immer mal wieder haben wir Besuch, zuletzt vorgestern früh. Als wir die Haustür öffneten, fiel er uns entgegen: ein Weta! Laut Wikipedia gehören die Weta zu den Langfühlerschnecken. Sie leben überwiegend auf der Südhalbkugel. Weitere Infos über diese possierlichen Tierchen könnten Ihr unter http://de.wikipedia.org/wiki/Weta finden. Peter Jackson wählte für seine Filmproduktionsfirma in Wellington den Namen WETA WORKSHOP- bekannt geworden durch die Trilogie HERR DER RINGE. Momentan wird der Hobbit gedreht. Wer dazu auf dem Laufenden bleiben möchte, kann folgende Website aufrufen: http://www.wetanz.com/the-hobbit-movies-latest-updates/ Noch mal zurück zu unserem Besucher: der erste, den wir vor ein paar Monaten gefunden hatten, erschien uns tot- er bewegte sich nicht mehr, und das über Stunden. Also […]


Sevens alaaf

An diesem Wochenende (3./ 4. Februar) findet in Wellington das 2012 New Zealand International Rugby Sevens statt. Das ausverkaufte Festival ist eine Mischung aus Rugby und Karneval. Die Spiele sind ausverkauft, aber es gibt einige freie, öffentliche Events in der Stadt. Zu finden sind diese unter: http://wotzon.com/eventlisting.php?event_id=5007731 Heute waren wir an der Waterfront und haben uns gefühlt wie im Kölner Karneval!!! Super Stimmung, tolle Kostüme!!! In Köln sind die Gruppenkostüme ein Highlight, hier sind sie die Regel, und viele Gruppe sehen spitzenmäßig aus. Ich Schlauberger hatte leider meine Kamera zuhause liegen lassen, aber mein Handy hat für Euch trotzdem ein paar Eindrücke eingefangen. Klickt auf Walter! Alaaf!